Der Weg des Yoga = Ganzheitlichkeit


" Der Weg des Yoga ist einzigartig.

Yoga ist einzig und alleine eine Erfahrung,

und die muss man erleben,

um sie zu kennen. "

Patanjali

Vielleicht bist du schon mit ihm in Berührung gekommen, dem Einen, der die Grundregeln des Yoga (wieder)verfasst hat - Patanjali schrieb den 8gliedrigen Pfad = Ashtanga Marga fest, der einen Weg zu einem erfüllten, glücklichen und gesunden Leben - innen und außen - pflastert.

Er ist die Basis aller Yogaarten und vermittelt uns Werte für den Umgang miteinander und uns Selbst.... sie greifen ineinander, ergänzen sich, bauen aufeinander auf.

1. Yama - Umgang mit der Umwelt/Kontrolle

2. Niyamas - Umgang mit sich Selbst/Disziplin

3. Asana - Umgang mit dem Körper/Übungen

4. Pranayama - Umgang mit Atem/Lebensenergie

5. Pratyahara - Umgang mit den Sinnen/Rückzug

6. Dharana - Konzentration

7. Dhyana - Meditation

8. Samadhi - das Höchste: die innere Freiheit/Erleuchtung

Mehr dazu .... folgt :)

"Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur"

Unknown


28 Ansichten0 Kommentare

 Es ist, was es ist, sagte die Liebe. Erich Fromm

Sieh in Dein Herz - folge Deiner Natur. Buddha

Liebe will nichts haben - Liebe will nur Lieben. Hermann Hesse

© 2020 Izabella Gombos  |  St. Pölten, Niederösterreich