Der Weg des Yoga = Ganzheitlichkeit


" Der Weg des Yoga ist einzigartig.

Yoga ist einzig und alleine eine Erfahrung,

und die muss man erleben,

um sie zu kennen. "

Patanjali

Vielleicht bist du schon mit ihm in Berührung gekommen, dem Einen, der die Grundregeln des Yoga (wieder)verfasst hat - Patanjali schrieb den 8gliedrigen Pfad = Ashtanga Marga fest, der einen Weg zu einem erfüllten, glücklichen und gesunden Leben - innen und außen - pflastert.

Er ist die Basis aller Yogaarten und vermittelt uns Werte für den Umgang miteinander und uns Selbst.... sie greifen ineinander, ergänzen sich, bauen aufeinander auf.

1. Yama - Umgang mit der Umwelt/Kontrolle

2. Niyamas - Umgang mit sich Selbst/Disziplin

3. Asana - Umgang mit dem Körper/Übungen

4. Pranayama - Umgang mit Atem/Lebensenergie

5. Pratyahara - Umgang mit den Sinnen/Rückzug

6. Dharana - Konzentration

7. Dhyana - Meditation

8. Samadhi - das Höchste: die innere Freiheit/Erleuchtung

Mehr dazu .... folgt :)

"Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur"

Unknown


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

 Es ist, was es ist, sagte die Liebe. Erich Fromm

Sieh in Dein Herz - folge Deiner Natur. Buddha

Liebe will nichts haben - Liebe will nur Lieben. Hermann Hesse

© 2020 Izabella Gombos  |  St. Pölten, Niederösterreich